Forschung

Entnahme einer Kernbohrung zur Altersdatierung des Stalagmiten im "Wanderweg" der Schrattenhöhle.
Entnahme einer Kernbohrung zur Altersdatierung des Stalagmiten im „Wanderweg“ der Schrattenhöhle.

Die Karst- und Höhlenforschung im Kanton Obwalden umfasst verschiedene Forschungsbereiche. Höhlen geben insbesondere bezüglich Geologie und unterirdischer Entwässerung einen aufschlussreichen Einblick unter die verkarstete Erdoberfläche.

Da Höhlen in einem vielfach geringeren Mass an Verwitterung und Erosion ausgesetzt sind als die Erdoberfläche, sind sie unersetzliche Archive vergangener Zeiten für Geologie, Hydrologie, Glaziologie, Klimatologie, Paläontologie und Archäologie.

Die Höhlenwelt ist für bestimmte Tierarten ein unersetzlicher Lebensraum. Diese Tiere leben ausschliesslich in Höhlen. Es gibt aber auch andere Tierarten wie Fledermäuse, die sich zur Überwinterung in Höhlen aufhalten.